Skiclub Pforzheim e.V.
einmalig vielseitig...

 
 
 

BW07 Wandern ohne Gepäck - Piemont

Vom Freitag, 15. Juli 2022
Bis Samstag, 23. Juli 2022
 
Kontakt : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
Valle Maira.png

Wandern im Piemont – mit Gepäcktransport

„Cappuccino Woche“ 

Mit diesem Angebot wenden wir uns an all die Aktiven, welche nicht mehr das gesamte Gepäck von Hütte zu Hütte bzw. von Unterkunft zu Unterkunft tragen können oder wollen. 
Die Gehzeit und Entfernungen sind entsprechend angepasst. Auf- und Abstiege erfordern aber dennoch noch ein gutes Maß an Kondition.

Valle Maira – im Tal der einsamen Wege

Fährt man über den Alpenhauptkamm spürt man das Flair des sonnigen Südens. Nennen sich die Unterkünfte Posti Tappa so ist man im Piemont - im Valle Maira abseits des Massentourismus angekommen. Das Tal bietet herrliche Landschaften und einsame Bergdörfer, unendliche Stille und artenreiche Flora – ein Eldorado für Wanderer

1.Tag
Wir beginnen unserer Wanderwoche in Paschero, einem kleinen Dorf abseits der Talstrasse. Schon in den ersten Stunden empfängt uns die mediterrane Pflanzenwelt am südseitigen Aufstieg nach San Martino Superiore. Die Siedlung liegt wie ein Adlerhorst auf einem Felsvorsprung und beherrscht die Szenerie. Oben bei der Kapelle am Colle San Giovanni 1875 m überrascht ein grandioses Panorama. Ein weiteres Tageshighlight, der Abstieg in das Hochplateau von Elva 1644 m mit seinen 28 Siedlungen, die Kirche Maria Assunta und ihre Chorraumfresken die der flämische Wandermaler Hans Clemer im 15. Jahrhundert geschaffen hat. Elva galt auch einst als eine bekannte und geschätzte Adresse von Perückenhaar. Die Haareinkäufer aus Elva machten beste Geschäfte mit dem Rohstoff aus Bergdörfern, wo die Armut am grössten war.
In dieser Umgebung finden wir unsere Unterkunft in einem Agritourismo oder einer Locanda.
Gehzeit ca. 5 Std. / ca. 13 km / 660 HM Aufstieg / 470 HM Abstieg

2.Tag
Vorbei an Siedlungen und verlassenen Häusern wechseln wir die Talseite und steigen hinauf zum Colle San Michele 1932 m. Im oberen Bergabschnitt bieten sich noch schöne Rückblicke in den weiten Talkessel von Elva. Der Wanderweg führt uns hinunter nach San Michele di Prazzo 1372 m in einen Agritourismo oder einer Locanda.
Gehzeit ca. 4 Std. / ca. 9 km / 560 HM Aufstieg / 590 HM Abstieg

3.Tag
Der heutige Höhenweg ist nicht nur ein traumhafter Aussichtsbalkon mit Blick in das Valle Maira. Wir durstreifen die Reste einer alten Bergbauernkultur, kommen zu verlassenen Alpsiedlungen, erleben blühende Bergwiesen mit farbenfroher Artenvielfalt.
Im Bergdorf Ussolo 1355 m finden wir im Rifugio La Carlina unsere Unterkunft.
Gehzeit ca. 4 Std. / ca. 8 km / 480 HM Aufstieg / 690 HM Abstieg

4.Tag
Es geht weiter auf dem Höhenweg - in einer aufgelassene Kulturlandschaft.
Entlang auf dem noch vorhandenen Wirtschaftsweg, an alten Alpsiedlungen mit meist eingestürzten Häusern vorbei, erreichen wir den Colle Sarasin und bald darauf die Punta Culour 2044 mit einer fantastischen Panorama Show. Der Abstieg in das Valle Maira bringt uns nach Acceglio in eine gute Unterkunft.
Gehzeit ca. 5 Std. / ca. 9 km / 740 HM Aufstieg / 860 HM Abstieg

5.Tag
Nun steigen wir in der kühle des Morgens den Waldgürtel hinauf und klinken uns in den Percorso Occitano ein - zum Colle Ciarbonet 2205 m. Teils auf alten Militärsträsschen geht es zügig in das Vallone di Unerzio und zur heutigen Unterkunft auf die wir gespannt sein werden.
Gehzeit ca. 4 ½ Std. / ca. 10 km / 660 HM Aufstieg / 490 HM Abstieg

6.Tag
Ein alpiner Wandertag ist angesagt. Colle Solegio Bue 2338 m, höchster erreichbarer Punkt auf unserer Wanderwoche, incl. baden im Bergsee. Der Bergweg führt uns durch eine atemberaubende Berglandschaft hinauf zum Pass. Beim Abstieg ins Tal geht es gemütlich über Alpweiden nach Preit zur Unterkunft.
Gehzeit ca. 5 Std. / ca. 9 km / 690 HM Aufstieg / 860 HM Abstieg

7.Tag
Das Vallone di Preit abwärts erreichen wir den Wanderweg nach Marmora. Wir durchstreifen das Blumenmeer hinauf zum Monte Buch 2110 m und geniessen das 360⁰ Panorama. Zum Abschied grüsst die Felspyramide des Monte Viso 3841 m und in Palent empfängt uns die Locanda.
Gehzeit ca. 5 ½ Std. / ca. 13 km / 870 HM Aufstieg / 930 HM Abstieg

8.Tag
Nur noch ein kleiner Spaziergang und wir stehen auf der Piazza in Paschero.
Gehzeit ca. 2 Std. / ca. 5 km / 200 HM Aufstieg / 570 HM Abstieg

Ort Valle Maira – Piemont
Vorbesprechung: 05.07.22 | 19:00 im Bootshaus
Teilnehmeranzahl 5
Organisationsgebühr: 160 EUR
Weitere Kosten: Unterkunft: Ca 65 EUR/Person inkl. HP, DZ möglich ; dazu kommen anteilige Fahr- & Mautkosten
Leitung: Andreas Vital / Tel: 0176 377 480 95
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
Anmeldeschluss: 20.05.2022
 
 
 
Registrierungszeitraum abgelaufen
 
 
 

 

 

Direkter Kontakt

Telefon:
+49 7231 68 04 58 
Strietweg 92 
75181 Pforzheim
Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten: 
Dienstag: 8:15 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 - 18:00 Uhr

Bankverbindung

Sparkasse Pforzheim  
IBAN: DE73 66650085 0000 803111
BIC: PZHSDE66XXX